Alkoholische Getränke

Ein gutes Essen endet mit einem guten Schnaps

Nicht nur in Deutschland sehr beliebt – der Absacker

Gutes Essen schätzt wohl ein jeder. Auch einem wohlschmeckenden Schnaps sind wohl nur die wenigsten abgeneigt. Vielleicht auch deshalb hat es sich in weiten Teilen Europas eingebürgert, dass auf ein leckeres Essen ein sogenannter Absacker-Schnaps folgt. In Griechenland verwendet man hierzu gerne einen Ouzo, in Deutschland ist es gewöhnlich ein Obst- oder Kräuterschnaps. In Italien trinkt man gerne Grappa, in Russland Wodka. Der Regelfall ist der Konsum der Spirituose unmittelbar nach dem Essen. Wer keinen Alkohol trinkt, kann derweil auch auf einen Espresso zurückgreifen.

Welche Varianten und Sorten es für gewöhnlich gibt

Der Williams Christ ist ein Schnaps, der aus reifen Birnen der Sorte “Williams” hergestellt wird. Er hat den Ruf, ein besonders edler Schnaps zu sein. Entsprechend wird er auch gerne zu speziellen Anlässen getrunken. In Restaurants servieren ihn die Wirte gerne mit einer echten Birne im Glas. Das ist für die Gäste einerseits lecker, andererseits können die Gaststätten aber auch beim recht teuren Schnaps sparen. Andere Schnäpse, die sich großer Beliebtheit erfreuen, sind die Sorten aus Marillen, Zwetschgen und Quitten. Letzterer gilt Kennern als besonders herb.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*